Herzflattern – Comic für Jugendliche mit angeborenem Herzfehler

herzflatternDer Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK), hat mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit einen Comic erstellen lassen, der beim BVHK bestellbar oder online lesbar ist:
http://www.bvhk.de/index.php?id=74

Die Geschichte ist wirklich ganz kurz erzählt: Lisa ist 15 und hat einen angeborenen Herzfehler (AHF). Sie verliebt sich in Max und weiß nicht, wie sie ihm von ihrem Herzfehler erzählen soll. Vom Arzt lässt sie sich darüber aufklären, dass sie beim Sex vermutlich nicht sterben wird.

Zielgruppe sind Teenager mit AHF: so wie sich andere Jugendliche Probleme wegen  Pickel oder eingebildeten oder tatsächlichen körperlichen Unzulänglichkeiten haben, schämen sie sich wegen einer OP-Narbe oder sind unsicher wegen des Herzschrittmacher. Und natürlich ist auch hier Verhütung ein Thema.

Spannend finde ich, dass von einem Bundesministerium so etwas gefördert wird. Sicher besser, als die x-te langweilige Broschüre mit Text-Text-Text.
Besonders spannend aber finde ich, dass die konservative Schwarz-Gelbe Bundesregierung einen solchen Comic fördert, in dem erzählt wird, dass eine 15 jährige Sex hat. Da ist eine Partei mit „C“ wohl in der Realität angekommen.

Die Zeichnungen sind eher einfach gehalten und die Story selbst ist ein wenig linear und vorhersehbar. Aber trotzdem insgesamt ganz nett.

Illustrator: Tobias von Reth

Subjektive Bewertung:

Gramic 2013 – Comic Wettbewerb zum Thema Toleranz

Kurzmitteilung

Mit einem Preisgeld von 5.000 Euro startet der neue Comic/Graphic-Novel-Preis des Evangelischen Presseverbands für Bayern e.V. (EPV), der im Mai 2013 auf dem Comicfestival in München verliehen werden soll. Das Thema des internationalen Wettbewerbs 2013 lautet Toleranz.

Graphic Novels und Comics zum Thema “Toleranz” können bis 26. April 2013 eingereicht werden.

Mehr Infos: http://www.gramic.de/