Disneys Lustiges Taschenbuch

Als ich endlich groß genug war – so mit ca. 30 – konnte ich mir einen Kindheitstraum erfüllen: ein Abonnement des Lustigen Taschenbuchs (LTB).
Als Einstiegsdroge kennen das die meisten: für rund 2,50 – 5 D-Mark je nach Einstiegszeitpunkt. Dafür gabs dann 250-300 Seiten Comics im A5 Format. Zu Anfang – also irgendwann in der 1970ern – war nur jede zweite Seite farbig, was dem ganzen im nachhinein betrachtet immer noch Charme gibt.
Und es erschien immer abwechselnd – jedenfalls kommts mir rückblickend so vor – ein Micky Maus LTB und ein Donald Duck LTB. Jeweils ausschliesslich mit Geschichten aus der einen oder anderen Welt. Wie die meisten anderen vermutlich habe ich gezielt hauptsächlich die Donald-LTBs gekauft. Sie sind jedenfalls in den alten Ausgaben deutlich in der Mehrzahl.
Den kleinen klugscheisser Micky konnte ich nie leiden und Goofy war zwar lustig, aber dann doch zu doof.

Vor ca. 6 Monaten habe ich dann mein jahrelanges Abo des „Lustigen Taschenbuchs“ von Disney gekündigt.
Bis heute habe ich das nicht bereut, denn es liegen immer noch original verpackt/verschweisst die letzten 6 Ausgaben im Regal rum. Und ich hatte noch gar keinen Bedarf, das zu ändern.

Nicht nur Geschmäcker ändern sich – die Geschichten waren irgendwann wirklich schon zum 5x mal erzählt mit selben Protagonisten und Handlungsverläufen. Und die unsäglichen, peinlichen und an den Haaren herbeigezogenen Sonderausgaben zu Themen wie Olympia und Fussball-WM liefen mehr unter Werbung und Volksverdummung als Unterhaltung. Dafür hätte man bezahlt werden müssen, anstatt auch noch deutlich über 5 Euro dafür auszugeben.

Dafür kann man bessere Comics kaufen!

Mehr zum Thema: http://de.wikipedia.org/wiki/Lustiges_Taschenbuch