Die Vier von der Baker Street Bd. 1 – Das Geheimnis des blauen Vorhangs


Die Bakerstreet Boys sind als Hilfstruppe von Arthur Conan Doyles Sherlock Holmes in die Literaturgeschichte eingegangen. Im vorliegenden Band sind 4 der Bakerstreet Boys die Hauptfiguren.
Inhalt: Betty, die Angebetete von Black Tom, einem der Bakerstreet Boys, wird am hellichten Tage auf offener Strasse entführt.
Holmes und Watson sind beide zu Ermittlungen nach Surrey abgereist und können somit nicht helfen. Also nehmen die Boys den Fall in die eigene Hand.

Stimmige Atmosphäre mit liebevollen Details und Anspielungen auf das Werk von Doyle. Besonders aufgefallen sind mir die perspektivischen Abwechslungen: mal wird eine Szene von oben gezeigt, mal von schräg unten, … alleine das macht den band durchaus abwechslungsreich.
Vieles wirkt detailliert, allerdings kommen auch historische Fehler vor: Die Flasche „Old Ezra 8“ (S. 28 links unten) kanns zu der Zeit nicht gegeben haben, da die Whiskeymarke seit den 1950ern in den USA produziert wurde. Aber das ist irgendwie auch nur wieder was für „Comic Book Guy“-Besserwisser. 🙂
Ich habe übrigens fast 40 Seiten gebraucht, bis ich gemerkt habe, warum die Reihe „Die 4 von der Baker Street“ heisst und nicht „Die 3 von der Baker Street“.
Zum Schluss noch ein schönes Zitat: „Katzen werfen? Schlicht, aber wirkungsvoll…“

Kann man gerne kaufen: Die Vier von der Bakerstreet 01: Das Geheimnis des blauen Vorhangs